Datenschutzhinweise für Internetbesucher

 

1. Allgemeines

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Merz Dental GmbH und/oder verbundene Unternehmen auf Gegenseitigkeit und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Welche Daten wir im Einzelnen verarbeiten und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils vorliegenden Sachverhalten oder beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.

 

2. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung / Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Für den Internetauftritt und damit anfallende Datenerhebungen ist die Merz Dental GmbH verantwortlich:

Merz Dental GmbH
Eetzweg 20
24321 Lütjenburg
Telefon: 04381 403-0
E-Mail: info@merz-dental.de 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie mit dem Zusatz - Datenschutzbeauftragter - jeweils unter der o. g. Anschrift oder per E-Mail unter datenschutz@merz-dental.de.

 

3. Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-DatenschutzGrundverordnung (DS-GVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Geldwäschegesetz (GwG), weiterer maßgeblicher Gesetze.

Bei Ihrem Besuch unserer Internetseiten verarbeiten wir Daten, um die Funktionalität der Webseite zu ermöglichen und zu optimieren. Bei allen Besuchen dieser Internetseite sowie bei jedem Abruf einer Datei werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang auf unserem Server in einer Protokolldatei gespeichert. Dabei speichern wir nicht Ihre personenbezogenen Daten, diese werden anonymisiert und daher ohne Personenbezug gespeichert. Erfasst werden Informationen zum Besuch (Seite, Datum, Uhrzeit) und zu ggf. genutzten Verweisen, von denen Besucher unsere Seiten angesteuert haben. Dies erfolgt für Zwecke der Datensicherheit und für Statistiken, um unsere Webangebote dem Bedarf entsprechend zu verbessern. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Zur Optimierung unseres Internet-Angebots verwenden wir an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie ermöglichen eine komfortablere Steuerung Ihres Zugriffs und liefern uns gleichzeitig Informationen, die es uns ermöglichen, unsere Internetseite auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Besucher einzustellen und zu optimieren. Sie können die Installation der Cookies jederzeit durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen allerdings darauf hin, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht alle Funktionen unserer Internetseite nutzen können.

Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten

  • wenn Sie über eines unserer Kontaktformulare auf unserer Internetseite eine Anfrage an uns (oder einen Vermittler) senden / Informationen mitteilen, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und ggf. mit Ihnen hinsichtlich Rückfragen in Kontakt zu treten zu können;
  • wenn Sie unsere Pressmitteilungen/-informationen anfordern, zur Bereitstellung von Unterlagen auf elektronischem Wege (per E-Mail);
  • zur Werbung für unsere Medizinprodukte und unseren Kooperationspartnern sowie für Markt- und Meinungsumfragen;
  • zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes;
  • zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Die Verarbeitung hierfür erfolgt, weil Sie uns freiwillig zu einem dieser Zwecke die Daten mitgeteilt haben, und zudem auch auf Grund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses erforderlich, stellen wir sicher, dass die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge eine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Ein Widerruf wirkt erst für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Wir unterliegen als Unternehmen rechtlichen Verpflichtungen, die eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen kann. Rechtliche Anforderungen ergeben sich z. B. aus dem Geldwäschegesetz, Wertpapierhandelsgesetz, den Steuergesetzen sowie versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben (z. B. der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken im Unternehmen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) e) DS-GVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie darüber zuvor informieren, soweit Sie nicht bereits über diese Informationen verfügen (Artikel 13 Abs. 4 und Artikel 14 Abs. 5 DS-GVO) oder eine Information gesetzlich nicht erforderlich ist (Artikel 14 Abs. 5 DS-GVO).

 

4. Einzelne Stellen von Empfängern der personenbezogenen Daten

4.1 Spezialisierte Unternehmen der Merz Dental GmbH
erhalten Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung und Bearbeitung Ihrer in Anspruch genommenen Dienstleistungen/Angebote unserer Internetseite brauchen. Soweit diese zur vertraglichen und/oder Wahrnehmung von gesetzlichen Pflichten benötigt werden, werden diese ebenso weitergeleitet.

4.2 Externe Empfänger
Empfänger personenbezogener Daten für die Merz Dental GmbH können z. B. sein:
Von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten. Mit diesen Stellen sind zuvor vertragliche Vereinbarungen zur Datenverarbeitung geschlossen worden und deren Mitarbeiter auf das Datengeheimnis verpflichtet. Dies sind unsere Vermittler und Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting, Rückversicherung, Treuhänder, Wirtschaftsprüfer sowie Vertrieb und Marketing. Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

 

5. Datenübermittlung in ein Drittland

5.1 Google Analytics
Unsere Internetseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sogenannte "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Internetseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben für Google-Analytics bereits die IP-Anonymisierung aktiviert. Die letzten 8 Stellen der IP-Adresse werden nicht übermittelt. Das bedeutet, dass Ihre IP-Adresse gekürzt und somit anonymisiert wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Internetseite wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Internetseite auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten auf der Internetseite zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung der Internetseite und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Betreiber der Internetseite zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Hinsichtlich des Datenschutzes auf Google beachten Sie bitte die folgenden Datenschutzhinweise der Google, Inc.: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

5.2 Google+ und YouTube
Der Anbieter des YouTube-Kanals nutzt Plugins des Anbieters Google, welche durch das Unternehmen Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, in den USA bereitgestellt werden. Nutzer dieser Dienste werden hiermit darauf hingewiesen, dass durch das Plugin eine Verbindung zu Google aufgebaut wird. Des Weiteren werden durch die Nutzung Daten an die Google-Server weitergeleitet, welche Informationen über Ihre Internetseitenbesuche auf unserem YouTube-Kanal enthalten. Es ist uns nicht genau bekannt, welche Daten Google speichert und nutzt. Sie müssen als Nutzer der Seite daher damit rechnen, dass Google auch Ihre Aktionen auf der Seite lückenlos speichert. Details zur Erfassung, Übertragung und Nutzung Ihrer Daten entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Anbieters der Seite. Wir haben hierauf keinen Einfluss, da wir ebenfalls nur Nutzer der Seiten des Anbieters sind. Für eingeloggte Google-Nutzer hat es zur Folge, dass die Nutzungsdaten ihrem persönlichen Google-Account zugeordnet werden. Wenn Sie im Internet Funktionen nutzen, die über eingebettete aktive Google-Funktionen verfügen, die Google anbietet (z. B. für das Vergeben eines „Mag ich“ oder für Kommentare, die Sie posten), werden Daten übertragen und veröffentlicht, die zu Ihrem Google-Account in Beziehung gebracht werden können. Einen unmittelbaren Bezug zu Ihrem Google-Account können Sie nur durch vorheriges Ausloggen aus Ihrem Google-Account umgehen. Darüber könnte Google zusammen mit anderen Daten sowie Ihrem Realnamen, wenn Sie diesen bei Ihrem Google-Profil angegeben haben, Ihre Identität und Gewohnheiten unter diesem Profil ermitteln. Wenn Sie sich immer über dieses Nutzerprofil bei Google einloggen, könnte Google insbesondere Ihre Vorlieben, Kontakte und Lebensweise herausfinden. Als Nutzer sollten Sie vor der Veröffentlichung Ihrer Beiträge und Kommentare diese daraufhin überprüfen, ob diese Angaben enthalten, die Sie nicht veröffentlichen möchten. Ihre Beiträge und Themen können in Suchmaschinen erfasst und damit weltweit zugreifbar werden. Die Durchsetzung eines Anspruchs auf Löschung oder Korrektur solcher Suchmaschineneinträge gegenüber dem Anbieter ist unserer Auffassung nach nicht sichergestellt.

 

6. Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre. Protokolldateien werden 2 Monate aufbewahrt und dann gelöscht. In Zusammenhang mit Google Analytics löschen wir die anonymisierten Daten nach 38 Monaten. Die Aufbewahrungs- bzw. Löschfrist Ihrer freiwillig mitgeteilten Daten richtet sich nach dem jeweiligen Verwendungszweck.

 

7. Ihre Datenschutzrechte

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Adresse:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
Postfach 71 16
24171 Kiel
info@datenschutz.de

 

8. Verpflichtung der betroffenen Person, personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung personenbezogener Daten kann für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sein. Ebenso, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen (Online-)Vertrag abschließt oder ein Angebot anfordert. Eine Nichtbereitstellung der Daten hätte zur Folge, dass z. B. ein Vertrag nicht abgeschlossen werden kann oder die Ausführung des Auftrages abgelehnt werden muss. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen kann sich der Betroffene an unseren oben genannten Datenschutzbeauftragten wenden und sich einzelfallbezogen darüber informieren, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den betreffenden Sachverhalt oder Vertragsabschluss erforderlich ist und welche Folgen die Nichtbereitstellung der Daten hätte.

 

9. Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise können aufgrund von Änderungen, z. B. der gesetzlichen Bestimmungen, zu einem späteren Zeitpunkt angepasst werden.

 

10. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und ist an die in Ziffer 2 genannte zuständige verantwortliche Stelle zu richten.

 

11. Widerspruchsrecht in die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung) und Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung auf Grundlage eines Vertrages) für Zwecke der Direktwerbung zu widersprechen. Im Falle eines Widerspruchs werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.