22. Prothetik Symposium

Alles bleibt anders - die Verantwortung bleibt bei uns

Unser diesjähriges Kongressmotto beschreibt die großen Herausforderungen, vor denen Zahnärzte und Zahntechniker, aber auch die Dentalunternehmen in der Prothetik stehen. Wir erleben einen wirklich rasanten Wandel bei Herstellungsverfahren und den eingesetzten Materialien. In nur zwanzig Jahren haben die CAD/CAM-Fertigungsverfahren und die Vollkeramik für viele Indikationen die klassischen verblendeten Metallgerüste ersetzt – weil sie in den Punkten Funktionalität, Ästhetik und selbst Kosten der Metallkeramik überlegen sind. Unser diesjähriges Prothetik-Symposium will Ihnen vermitteln, wo Zahnmedizin und Zahntechnik aktuell stehen. Hören und treffen Sie in Berlin Experten ihres Fachs, nutzen Sie die Gelegenheit zum Wissenstransfer und Austausch – wir freuen uns auf Sie!

Zahnärzte erhalten acht Fortbildungspunkte nach den Richtlinien der BZÄK.

________________________________________________________

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Jan-Frederik Güth, ZTM Hans-Jürgen Stecher

09:00 Begrüßung

09:10
Statik – Dynamik – Prothetik.
ZTM Jan-Holger Bellmann (Oldenburg)
Dr. Nadine Buchholz (Rastede)

09:50
3-D Druck. Genauigkeit versus Passgenauigkeit –Kompatibel mit dem MPG?
Dipl. Ing. Dr. Christin Arnold (Universitätsklinik Halle/Saale)

10:20 Kaffeepause

10:50
Mensch und Maschine – tradiertes Wissentrifft auf Technologie
PD Dr. Jan-Frederik Güth (Universität München)
ZTM Hans-Jürgen Stecher (Wiedergeltingen)

11:30
Composite oder Keramik in 2018?
MDT Shahab Esfarjani (Jenbach (A))

12:00
TOTAL GENIAL – CranioPlan® 3DKephatlometrischeAnalyse zur Planungund Herstellung von Zahnersatz und Therapiehilfsmitteln
Dipl. Ing. Dipl. Inform. Frank Hornung (Chemnitz)
Dr. Jörg Mudrak (Ludwigsau)
ZTM Pawlos Stilos (Eutin)

12:40 Mittagspause

14:20
PAEK – Plastikbombe oder Hochleistungswerkstoff?
PD Dr. Dipl. Ing. (FH) Bogna Stawarczyk, MSc (Universität München)

14:50
Totalprothetik im digitalen Prozess – Entwicklung und Bewährung eines neuen Workflows
PD Dr. Jeremias Hey (Universitätsklinik Halle/Saale)

15:20 Kaffeepause

15:50
Vom Schlappen zum Erfolgsmodell – Unkonventionelle totalprothetische Lösungen im direkten Patientenkontakt
ZTM Björn Czappa (Oldenburg)

16:20
Der Biss ist nicht alles, aber ohne Biss ist alles nichts
ZTM Volker Hamm (Meschede)

16:50 Schlusswort

anschließend Get-Together

 

 

20:00 Prothetik-Party (Bar am Lützowplatz)